Blogs‎ > ‎Aktuelles‎ > ‎

Magdeburg macht sich stark gegen Vandalismus

veröffentlicht um 19.07.2012, 10:48 von Falko Werner
Ende vergangener Woche ist wie z.B. die Volksstimme berichtete von unbekannten Vandalen das Lichtkunstwerk an der Hubbrücke Magdeburg zerstört worden. 
Die Belechtung wurde soweit beschädigt, dass die gesammte Installation abgeschaltet werden muss. Da für die Instandsetzung keine Mittel im Haushalt des Kunstmuseums, als Träger der Kunstinstallation zur Verfügung steht, machen sich verschiedene Gruppen für die Wiederherstellung stark. 
Die Freunde und Förderer des Kunstmuseums Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg stellen für die Spendensammlung ihr Vereinskonto zur Verfügung: 

FF. des Kunstmuseums MD 
Konto-Nr. 30008103 
BLZ 81053272 
Stadtsparkasse Magdeburg 
Stichwort: "Spende Neonlicht" 
Hinweis: Wer vom Verein eine Zuwendungsbestätigung bekommen möchte, muss bei der Einzahlung seine vollständige Adresse angeben! 
Den aktuellen Spendenstand veröffentlicht der Verein übrigens regelmäßig hier: http://www.facebook.com/wirmachendaslichtwiederan 

Der Förderverein des Kunstmuseums setzt sich gemeinsam mit der Künstlergruppe "Urbanpiraten", dem Projekt "Magdeburg.halt", der Initiative "Hassel+Leben" und anderen Partnern für die Wiederherstellung von Maurizio Nannuccis Lichtinstallation ein. 

So gibt es am morgigen Freitag ab 19Uhr eine Benefiz-Jamsession auf der Hubbrücke. Details unter https://www.facebook.com/events/105802929565850 

Magdeburg ist super, wir halten zusammen und schaffen etwas. Ich würde mich freuen, wenn sich auch die Leser meiner Seite mit einbringen. Ich werde mich finanziell mit einer Spende und der Teilnahme am Benefizevent morgen beteiligen. 

Wer ist noch mit dabei? 
Comments